NEU im Programm: Neue Datenschutzregeln für Handel und Industrie - eine praxisbezogene Einführung

Hintergrund
Die europaweite Reform des Datenschutzrechts stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Sowohl die EU-Datenschutzverordnung (DS-GVO) als auch neue nationale Gesetze erfordern einen ganz neuen Umgang der Unternehmen mit dem Datenschutzrecht. Neben den Aufsichtsbehörden werden zukünftig auch Vertragspartner und betroffene Einzelpersonen gegen Unternehmen vorgehen können. Insbesondere aber werden mögliche Bußgelder in Millionenhöhe Druck erzeugen, die datenschutzrechtliche Compliance ernst zu nehmen. Unternehmen, die bisher das Datenschutzrecht nicht als zentrale Herausforderung gesehen haben, müssen sich nun den neuen Aufgaben stellen. Was die tiefgreifenden gesetzlichen Änderungen für die Praxis bedeuten und was nun wie zu tun ist, erläutert das Seminar zusammen mit verschiedenen Handouts als Begleitmaterialien.
 
Zielgruppe
Es richtet sich an jeden, der im Unternehmen für die betriebliche Organisation, das Qualitätsmanagement und/oder den Datenumgang verantwortlich ist, einschließliche der Geschäftsleitung.
 
Seminarziel
Ziel des Seminars ist es, konkret auf Teilehandel und Teilehersteller bezogen die grundlegenden Anforderungen des Datenschutzrechts und ihre Bedeutung für die Praxis aufzuzeigen.
 
Seminarinhalt und -ablauf
  •  Datenschutzgrund-Verordnung allgemein
    1. Was Datenschutzrecht bedeutet und was nicht
    2. Was personenbezogene Daten sind und wo der Datenschutz endet
    3. Mechanismus des Datenschutzrechts
    4. Datenschutz außerhalb der DS-GVO in anderen Gesetzen
  • Konkrete Anforderungen für Handel und Industrie
    1. Datenschutzrechtliche Compliance als Herausforderung
    2. Richtiger Umgang mit Dienstleistern und Partnern
    3. Verträge zur Datenverarbeitung und Datennutzung
    4. Kontrolliert werden – kontrollieren müssen
    5. Arbeitnehmerdatenschutz
    6. Datenschutzbeauftragter
  • Was jetzt zu tun ist – Muster als Handouts
    1. Wie ein Projekt zur Erreichung der Compliance in der Praxis aussehen kann
    2. Einbeziehung und Steuerung der Fachabteilungen
    3. Erstellung des Verarbeitungsverzeichnisses
    4. Datenschutzfolgenabschätzung und vorherige Konsultation
    5. Technische Sicherheit der Datenverarbeitung managen
    6. Auf Datenpannen vorbereitet sein
    7. Richtiger Umgang mit der Aufsichtsbehörde zur Vermeidung von Bußgeldern
 
 
Seminartermin:
29.11.2017
30.01.2018
Seminarort:
GVA Geschäftsstelle, Ratingen
Seminardauer:
1/2 Tag
9:30 Uhr bis ca. 13:30 Uhr (mit anschließendem Mittagsimbiss)
Seminargebühr
245,00 € + MwSt.
Dozent:
RA Dr. Marc Störing
Kontakt

GVA Gesamtverband Autoteile-Handel e.V.
Gothaer Straße 17
40880 Ratingen

Telefon:+49 (0)21 02/ 770 77-0
Telefax:+49 (0)21 02/ 770 77-17
E-Mail:info@gva.de